| NEOS, Politik, Start-Ups | neos

Ein Volksbarcamp für Start-Ups

Was soll bitte ein Volksbarcamp sein? In der politischen Arbeit, v. a. im Bereich Start-Ups, Alternative Finanzierung, Crowdinvestment o. ä., muss ich immer wieder auf das Know-How von Menschen zurückgreifen, die von den gesetzlichen Bestimmungen direkt betroffen sind. Da es sich hier oftmals um nicht bis wenig geregelte Wirtschaftsfelder handelt und die Akteure auch sehr […]

Was soll bitte ein Volksbarcamp sein?

In der politischen Arbeit, v. a. im Bereich Start-Ups, Alternative Finanzierung, Crowdinvestment o. ä., muss ich immer wieder auf das Know-How von Menschen zurückgreifen, die von den gesetzlichen Bestimmungen direkt betroffen sind. Da es sich hier oftmals um nicht bis wenig geregelte Wirtschaftsfelder handelt und die Akteure auch sehr oft Pioniere sind, ist der Erfahrungsschatz und die Vorarbeit dieser Praktiker für mich unverzichtbar. Sehr oft ist der Weg von einem Problem zu einem parlamentarischen Antrag damit sehr kurz, wenn die Idee zu unserem Programm passt.

Mit dem Volksbarcamp soll dieses Prinzip systematisch ausgebaut werden. Ideen werden vom Parlamentsclub direkt aufgegriffen und finden nach gemeinsamer Bearbeitung direkt Eingang in die parlamentarische Arbeit.

Schneller, unaufwändiger und effektiver als jede Petition und jedes Volksbegehren.

Wie funktioniert das Volksbarcamp?

  • Wenn du ein Thema mitbringst, dann kannst du vor Ort einen Slot zur Bearbeitung reservieren.
  • Nach Diskussion wird aus deinem Anliegen oder deiner Idee ein parlamentarischer Antrag (#Crowdantraging) oder eine parlamentarische Anfrage (#Crowdanfraging) gemacht.
  • Ich bringe dann diese Anträge und Anfragen mit der Unterstützung anderer Abgeordneter im Parlament ein.

Am 13.2. findet das erste Volksbarcamp für Start-Up Politik statt.

SUP_Volksbarcamp
Der Ablauf ist wie oben beschrieben.
Bei der Ausarbeitung der Anträge helfen parlamentarische Mitarbeiter und Referenten aus dem NEOS Parlamentsklub. Du kannst natürlich auch ohne Thema kommen. Es gibt genug Ansatzpunkte in unserem Programm: Start-Up Position
Formlose Anmeldung bitte an: nikolaus.alm@parlament.gv.at
Facebook Event: https://www.facebook.com/events/785884338171528/

Ort:
depot, http://www.depot.or.at, Breite Gasse 3, 1070 Wien
Zeit: Freitag, 13. Februar 2015 ab 16 Uhr
Danach wird im #WaldderWärme aufgewärmt und gefeiert: https://www.facebook.com/events/395030624007731/
#knartz #knurr
**************  volksbarcamp.at

Für diejenigen, die alles gut finden und meinen, das sollte nicht Barcamp im Namen tragen:
Ist das Volksbarcamp ein Barcamp? Nein, das Volksbarcamp ist natürlich kein echtes Barcamp, aber der Walfisch ist auch kein echter Fisch. Das Volksbarcamp ist eine Mutation, die Elemente eines klassischen Barcamps aufgreift und mit neuen Ansätzen erweitert. Da ich selbst oft genug bei Barcamps war, die höchst unterschiedlich organisiert waren, erlaube ich mir diesen Begriff zu integrieren. Kann man anders sehen. Ja. Aber geht’s darum?
Für diejenigen, die alles blöd finden, weil man Barcamp so gar nicht verwenden darf:
Go away!