| Newsletter

Newsletter Nr. 25 – Empfehlungen #1 (Sam Harris, Yasmine Mohammed, Neal Stephenson)

Nr. 25, 21. November 2019, ohnebekenntn.is

Diesmal gibt es für meinen Newsletter keinen Hauptartikel, weil sich ein paar Empfehlungen angestaut haben, die ich hier gebündelt loslasse.

Podcast „Making Sense with Sam Harris“

An dieser Stelle den Podcast von Sam Harris zu würdigen ist ziemlich sicher überflüssig. Wer nach aktueller Literatur zum Thema Ungläubigkeit sucht, kommt an den Four Horsemen des Neuen Atheismus, zu denen auch er zählt, nicht vorbei. Harris steckt aber keineswegs in der Nische einer gottlosen Teilöffentlichkeit, sondern publiziert als unerschütterlicher Aktivist für das Recht auf freie Rede und die Rückführung der Debatte auf die Sachebene seit Jahren seinen Podcast „Making Sense“.
Fast jede Woche unterhält er sich 1-2 Stunden mit einem Gast, der in aktuellen Diskursen anschlussfähig ist. Zuletzt war die kanadische Autorin Yasmine Mohammed am Wort, die für mich auch der Anlass war, Harris‘ Podcast endlich auch in meinem Newsletter ein paar Zeilen zu widmen. Ihre Geschichte, als Buch „Unveiled – How Western Liberals Empower Radical Islam“ erschienen, trägt als dringend notwendige Grundlage zum Verständnis bei, wie Unterdrückung muslimischer Frauen in aufgeklärten westlichen Gesellschaften weiterhin gepflegt wird.

Neal Stephenson „Fall or, Dodge in Hell“

Fall or, Dodge in Hell“ von Neal Stephenson (u. a. „Snowcrash„) erschien schon im Juni, aber da seine Bücher in der Regel nicht viel kürzer sind als tausend Seiten, dauerte es bei mir als Nebenlektüre auch ein paar Monate, um es zu beenden. Letzte Woche habe ich es dann geschafft.
Der Roman steht für sich, ist also kein Teil einer Serie, aber manche Besonderheiten, Charaktere, und Namen ziehen sich über die Jahrhunderte quer durch alle Bücher von Stephenson, sodass die Genugtuung Zusammenhänge herstellen zu können, einen Zusatznutzen verleiht – vor allem wenn man zuvor zumindest „Reamde“ gelesen hat.
Stephenson konstruiert in „Fall or, Dodge in Hell“ eine Parallelwelt biblischen Ausmaßes, und er bringt das Kunststück fertig, des erste – zumindest mir bekannte – Fantasysetting mit Durchlässigkeit zur Hard Science Fiction zu schaffen. Außerdem legt er dar, wie die Schöpfungsgeschichte tatsächlich zu lesen ist, wie das Jenseits funktioniert und dass wir wahrscheinlich trotzdem nur in einem simulierten Universum leben. Wahrscheinlich nicht das geeignetste Buch, um bei Neal Stephenson einzusteigen, aber ein Anreiz, sich den Weg dahin zu erlesen.

Das erinnert mich daran, dass ich einen meiner Lieblingsautoren auch einmal per Telefon interviewen durfte. In Ausgabe 092 von The Gap erschien 2008 dieser Artikel von mir über Neal Stephenson im Gespräch: „Polyhistorischer Nerd

Kinderbuch „Little FreeThinker“

Amin Talab hat ein Buchprojekt gestartet, das derzeit als Kickstarter-Kampagne läuft und die weltanschauliche Selbstbestimmung von heranwachsenden Menschen thematisiert. Aus dem Kampagnentext:

„However, we believe there are no ‚Capitalist‘, ‚Marxist‘, ‚Liberal‘ or ‚Conservative‘ kids, only parents who believe in the respective ideas and ideologies. Equally, there should not be ‚Christian‘, ‚Muslim‘ or otherwise religiously categorized kids, only little humans, free to choose their faith,when they are ready.

The ‚Little FreeThinker‘ will offer a variety of drawings made by kids themselves to get a feeling for the variety of beliefs in the world. It will give inspiration by illustrating easily digestible pictures of religions for little free thinkers to explore, experience and discover.“

Klingt gut. Kann man unterstützen: Link zum Kickstarter Projekt

Craft Bier Fest am 22. und 23. November in Wien

An diesem Wochenende findet wieder in Craft Bier Fest (mit dem Gastland Finnland) in der Wiener Marxhalle statt. Link zum Facebook-Event

Außerdem läuft noch bis zum Wochenende die Vienna Beer Week.

Prost!

Goldenes Brett #9

Der Quack-Award Das Goldene Brett geht ins 9. Jahr. Die Verleihung findet am 13. Dezember in Wien statt. Derzeit läuft die Nominierungsphase (noch bis 2. Dezember).

Reicht ein!

Twitter werbefrei – Gastkommentar in Der Standard

Eine gekürzte Version meines Artikels „Twitter ohne bezahlte Politik“ erschien am 13. November als Gastkommentar „Twitters politischer Kurzschluss“ im Standard.

Weihnachtsgeschenk „Ohne Bekenntnis“

Weihnachten ohne Bekenntnis zu feiern, ist überhaupt kein Problem. Ohne Geschenke ist es aber fad. Also am besten beides kombinieren.

Deswegen habe ich euch ein paar Pakete „Ohne Bekenntnis“ zusammengestellt.
Z. B. das Große: XL-Mas-Paket, 39.00 Euro (inkl. Ust. und Versand)

  • 1x T-Shirt „Ohne Bekenntis“
  • 1x Buch „Ohne Bekenntnis“ (auf Wunsch signiert)
  • 1x Jute-Tasche
  • und ein paar Stickers

Hier bestellen und weiterempfehlen.

Termine

27. November 2019, 19.00
Welcome Founder Night – 
Zimmer, Piaristengasse 8, 1080 Wien

Aus dem Einladungstext: Super-Fi Gründer Niko Alm und Rosa Merlicek (Merlicek & Partner) sprechen mit Fachgruppen-Mitglied Mario Schinner-Krendl (360°Contently) über ihre Erfahrungen in der Kreativbranche und erzählen auf was es ankommt, um kommerziell erfolgreich zu sein und langfristig gute KundInnenbeziehungen aufzubauen.

30. November 2019, 9.00 – 18.00
1. Humanistenkongress – 
Aula Campus Universität Wien, 1090 Wien

Ich darf um 9.30 den Eröffnungsvortrag beim 1. Humanistenkongress des HVÖ halten.
Thema des Kongresses „Ethik ohne Gott – Säkularer Humanismus für Österreich
Status und Ausblick.“

 

Amenlos
Alm